Tierheim

Wir helfen Fundtieren ein neues
Zuhause zu finden

Aus Liebe zum Tier

Wir sind ein Tierhotel, das auch Fundtiere aufnimmt und vermittelt

Unser Tierheim nimmt Fundtiere aus dem Großraum Großbeeren auf

Das Wohl aller Tiere ist uns wichtig. Deshalb sind wir stolz darauf, dass unser Tierheim vom Landkreis Teltow-Fläming offiziell anerkannt wurde. Das Ordnungsamt bringt alle Fundtiere, außer Wildtiere, aus dem Einzugsbereich Großbeeren zu uns. Wir veröffentlichen zeitnah eine Kurzbeschreibung und ein Foto dieser Tiere. Sollte Ihr Hund oder Ihre Katze im Gebiet Großbeeren, Kleinbeeren, Diedersdorf, Heinersdorf, Birkholz, Birkenhain und Neubeeren entlaufen sein, schauen Sie gern auf unserer Webseite nach oder erkundigen Sie sich beim Ordnungsamt der Gemeinde Großbeeren unter der Nummer: 033701-328831. Werden Tiere innerhalb von 28 Tagen nicht abgeholt, suchen wir für sie ein warmes und liebevolles Zuhause. Bis zu ihrer Vermittlung bleiben sie bei uns.

Diese Tiere suchen ein Zuhause

Granny sucht geduldige und verständnisvolle Menschen

Granny kam im Juni 2021 zu uns. Sie ist ein Parson Russell Terrier und geschätzt 13 Jahre alt.

Ihre schlechte körperliche Verfassung lässt darauf schließen, dass sie vor ihrer Aussetzung jahrelang nicht vernünftig versorgt wurde. Berührungen hielt sie sich durch Schnappen und Beißen fern. Seit sie regelmäßig Schmerzmittel bekommt, hat sich das gebessert.

Mittlerweile lässt sich Granny gerne kraulen und sucht den Kontakt zu vertrauten Personen. Artgenossen mag sie nicht sonderlich. Da sie immer noch schnappt, wenn ihr etwas nicht gefällt, wird sie an einen Maulkorb gewöhnt.

Granny sucht ein ruhiges, ebenerdiges Zuhause, am besten ohne andere Tiere und ohne Kinder. Sie sucht Menschen, die ihr einen schönen Lebensabend schenken können, ohne von ihr etwas zu erwarten.

Lucky freut sich auf gemeinsame Runden im Freien

Lucky ist ein Schnauzer-Terrier, der schon eine ganze Weile bei uns ist. Er hat eine traurige Geschichte. Sein Frauchen hatte ihn ursprünglich aus dem Berliner Tierheim geholt. Doch sie erkrankte bald danach und verstarb überraschend, als Lucky sich gerade in unserem Tierhotel aufhielt. Also wechselte Lucky in unser Tierheim. Er ist gerne in der freien Natur unterwegs, obwohl er Arthrose in den Vorbeinen und im Rücken hat. Meistens ist er ein umgänglicher Zeitgenosse, der etwas Zeit braucht, um Vertrauen zu fassen. Mit Hündinnen versteht er sich recht gut, bei Rüden entscheidet die Sympathie. Am liebsten wäre ihm ein Zuhause ohne Kinder, wo er ungeteilte Aufmerksamkeit bekommt. Wer mag mit ihm eine Runde spazieren?

Fundtiere, die wir erfolgreich vermittelt haben

Ylvi mit Orthesen

Ylvi hatte Glück im Unglück

Ylvi war samt Maulkorb im Wald ausgesetzt worden. Spaziergänger hatten sie im verwahrlosten Zustand gefunden. Dass sie traumatisiert war, wurde uns auf Anhieb klar. Niemand durfte sich ihr nähern und sie berühren, sofort ging sie in Angriffsposition. Aufgrund Ylvis schwieriger Art war es nicht einfach, sie zu vermitteln. Ihre Pflegerin bemerkte aber, dass sich hinter Ylvis aggressiver Fassade eine sensible und feinfühlige Hündin verbarg. Es entwickelte sich bald ein Vertrauensverhältnis zwischen den beiden. Unsere Pflegerin beschloss eines Tages Ylvi mit nach Hause zu nehmen. Und siehe da, Ylvi wurde zu einer verschmusten, liebevollen und treuen Begleiterin. Doch leider wurde bei ihr eine Karpalgelenksschwäche festgestellt. Über Spenden gelang es uns, maßgeschneiderte Orthesen zu besorgen, die ihre Lebensqualität verbessert haben. Sie hat nun ein gutes Leben in einem fürsorglichen Haus.

Der verschmuste Kater Felix

Felix wurde im Februar 2022 bei uns als Fundkater abgegeben. Er hatte einige Wunden am Körper, Milben in den Ohren, verletzte Krallen und durch eine Infektion geschwollene Vorderbeine. Zu unserem Glück ließ er sich vorbildlich von Tierärzten und uns mit Antibiotika und Salben behandeln. Er erholte sich sehr gut. Wir konnten Felix schon bald vollständig impfen, chippen und kastrieren lassen. Nun war er bereit vermittelt zu werden!

Bis es so weit war, machten wir ihm die Zeit bei uns so schön wie möglich – wir gewöhnten ihn an ein Geschirr und konnten so mit ihm auf unserem geräumigen Gelände spazieren gehen.

Auf unsere Aushänge meldeten sich schnell Interessenten. So zutraulich, verschmust und lieb, wie Felix ist, fanden wir schnell ein neues Zuhause für ihn.

Felix 1

Sheriff mit dem Dackelblick

Sheriff kam als Fundtier zu uns und hatte einen echten Dackelblick. Trotz seines fortgeschrittenen Alters war er recht fit, lief viel, spielte und kuschelte gern mit Menschen. Nur bei Spielzeugen und Futter brauchte er etwas Vertrauen, bis man sie ihm problemlos abnehmen konnte. Sheriff teilte sich bei uns ein großes Zimmer mit den Pensionstieren und schloss viele Freundschaften. Dennoch war der Dackel-Mix traurig. Nie kam jemand, um ihn abzuholen. Irgendwann begannen bei ihm eine leichte Arthrose und Herzprobleme. Als Sherrif schon zwei Jahre bei uns war, kamen eines Tages Menschen, die ihn mit zu sich nahmen. Sie hatten sich sofort in ihn verliebt. Jetzt genießt er ein Rentnerdasein mit Haus, Garten und schönen Spaziergängen in vollen Zügen.